DekaFonds CF

Aktienfonds Deutschland

Aktuelle Fondsdaten vom 23.05.2017

ISIN: DE0008474503
WKN: 847450

Ausgabepreis: 117,84 Anteilpreis Aktuell: 111,95 Veränderung Vortag:
Währung: EUR Anteilpreis Vortag: 111,47 Veränderung in %: 0,43

Order-Annahmeschluss: 12:00 Uhr

Abrechnung: taggleich

Diese Angabe gilt nur für die Auftragserteilung über deka.de an Bankarbeitstagen in Frankfurt am Main. Werden Aufträge per Post oder Fax erteilt, ist der Zugang bei der DekaBank maßgeblich. Bei Zugang nach dem Orderannahmeschluss erfolgt die Abrechnung am nächsten Bankarbeitstag.

Ziele und Anlagepolitik

  • Das Anlageziel dieses Investmentfonds ist mittel- bis langfristiger Kapitalzuwachs durch eine positive Entwicklung der Kurse der im Sondervermögen enthaltenen Vermögenswerte.
  • Das Fondsmanagement verfolgt die Strategie, mindestens 61 % in Aktien von Unternehmen zu investieren. Bei den für das Sondervermögen erworbenen Aktien muss es sich weit überwiegend um Aktien von Unternehmen mit Sitz in Deutschland oder von Unternehmen, die in einem deutschen Aktienindex enthalten sind oder von Unternehmen, die nach dem Ausweis im letzten Geschäftsbericht ihre Umsatzerlöse oder Gewinne überwiegend in Deutschland erzielen, handeln. Daneben können Aktien von Unternehmen mit Sitz in einem anderen europäischen Land erworben werden.
  • Weiterhin können Geschäfte in von einem Basiswert abgeleiteten Finanzinstrumenten (Derivate) getätigt werden.
Stand 22.05.2017
Wertentwicklung in 12-Monatsperioden (in %)
Zeiträume Netto-Wert-entwicklung Brutto-Wert-entwicklung
19.05.2012 - 19.05.2013 26,67* 33,33
19.05.2013 - 19.05.2014 11,64 11,64
19.05.2014 - 19.05.2015 23,09 23,09
19.05.2015 - 19.05.2016 -15,56 -15,56
19.05.2016 - 19.05.2017 26,60 26,60
Brutto-Wertentwicklung (in %)
Zeitraum Fonds
laufendes Jahr 11,86
1 Monat 5,19
6 Monate 19,70
1 Jahr 26,60
3 Jahre 31,58
5 Jahre 95,86

Brutto-Wertentwicklung

Quelle: DekaBank.
Netto-Wertentwicklung: Neben den auf Fondsebene anfallenden Kosten wurden zusätzlich die bei einem beispielhaften Anlagebetrag von 1.000 EUR auf Kundenebene anfallenden Kosten berücksichtigt - Ausgabeaufschlag vom Ausgabepreis einmalig bei Kauf: 5,00% (= 50,00 EUR). Zusätzlich können Depotkosten anfallen, die die Wertentwicklung mindern. (Bitte vergleichen Sie hierzu das Preisverzeichnis Ihrer depotführenden Stelle.)
Brutto-Wertentwicklung (BVI-Methode): Die auf Fondsebene anfallenden Kosten (z.B. die Verwaltungsvergütung) wurden berücksichtigt. Die auf Kundenebene anfallenden Kosten (Ausgabeaufschlag und Depotkosten) sind nicht berücksichtigt. Bei Fremdwährungen kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

* enthält Ausgabeaufschlag

Marktentwicklung

30.04.2017

Der deutsche Aktienmarkt beendete den Berichtsmonat in der Gesamtheit mit Kursgewinnen. Auch die internationalen Aktienindizes setzten im April den Aufwärtstrend der letzten Monate weiter fort. Positive Impulse gingen einerseits von der ersten Runde der französischen Präsidentschaftswahlen aus, in der der unabhängige Kandidat Emmanuel Macron die Mehrheit der Stimmen für sich verbuchen konnte und nun als aussichtsreichster Anwärter für das höchste Amt gilt. Unterstützend wirkte auch der von den Republikanern vorgelegte Entwurf zur US-Unternehmenssteuerreform. Die verbalen Ausführungen der US-Notenbank Fed, hinsichtlich einer noch in diesem Jahr stattfindenden Reduzierung der Fed-Bilanz und die Hinweise auf vereinzelt hohe Bewertungen am Aktienmarkt durch verschiedene Fed-Mitglieder, fanden weniger Beachtung. Der deutsche Leitindex DAX ging mit Kurszuwächsen von +1,0 % aus dem Monat und schnitt im Vergleich zu den marktbreiten europäischen Indizes (MSCI EUROPE INDEX +2,0 %) marginal schwächer ab. Der IFO-Geschäftsklimaindex verzeichnete im Berichtsmonat einen Anstieg von 112,3 auf 112,9 Punkte. Der Index übertraf damit die durchschnittliche Erwartung von Volkswirten (112,4 Punkte). Überdurchschnittlich gut entwickelten sich im April abermals die Aktien der Deutschen Lufthansa. Anleger erfreuten sich daran, dass der Konzern für das erste Quartal zum ersten Mal seit 2008 ein positives Ergebnis ausweisen konnte. Positive Beiträge lieferten insbesondere die Sparten Technik und Fracht. Lufthansa-Aktien legten im April um +4,2 % zu.

Die enthaltenen Meinungsaussagen geben unsere aktuelle Einschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung wieder, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Deka Investment GmbH Deka Investment GmbH
Mainzer Landstr. 16, 60325 Frankfurt, Deutschland

Diese Information kann ein Beratungsgespräch nicht ersetzen. Diese Angaben wurden mit Sorgfalt zusammengestellt. Allein verbindliche Grundlage für den Erwerb von Deka Investmentfonds sind die jeweiligen wesentlichen Anlegerinformationen sowie der jeweilige Verkaufsprospekt und die jeweiligen Berichte, die Sie in deutscher Sprache bei Ihrer Sparkasse oder Landesbank erhalten. Oder von der DekaBank Deutsche Girozentrale, 60625 Frankfurt und im Fondsporträt.