DekaFonds CF

Aktienfonds Deutschland

Aktuelle Fondsdaten vom 17.04.2014

ISIN: DE0008474503
WKN: 847450

Ausgabepreis: 90,99 Anteilpreis Aktuell: 86,44 Veränderung Vortag:
Währung: EUR Anteilpreis Vortag: 85,82 Veränderung in %: 0,72

Order-Annahmeschluss: 12:00 Uhr

Abrechnung: taggleich

Diese Angabe gilt nur für die Auftragserteilung über deka.de an Bankarbeitstagen in Frankfurt am Main. Werden Aufträge per Post oder Fax erteilt, ist der Zugang bei der DekaBank maßgeblich. Bei Zugang nach dem Orderannahmeschluss erfolgt die Abrechnung am nächsten Bankarbeitstag.

Ziele und Anlagepolitik

  • Das Anlageziel dieses Investmentfonds ist mittel- bis langfristiger Kapitalzuwachs durch eine positive Entwicklung der Kurse der im Sondervermögen enthaltenen Vermögenswerte.
  • Das Fondsmanagement verfolgt die Strategie, mindestens 61 % in Aktien von Unternehmen zu investieren, die in deutschen Aktienindizes enthalten sind. Der Fonds investiert dabei überwiegend in Standardwerte (Blue Chips).
  • Weiterhin können Geschäfte in von einem Basiswert abgeleiteten Finanzinstrumenten (Derivate) getätigt werden.
Stand 16.04.2014
Wertentwicklung in 12-Monatsperioden (in %)
Zeiträume Netto-Wert-entwicklung Brutto-Wert-entwicklung
17.04.2009 - 17.04.2010 34,48* 41,55
17.04.2010 - 17.04.2011 13,88 13,88
17.04.2011 - 17.04.2012 -9,13 -9,13
17.04.2012 - 17.04.2013 13,12 13,12
17.04.2013 - 17.04.2014 19,95 19,95
Brutto-Wertentwicklung (in %)
Zeitraum Fonds
laufendes Jahr -3,50
1 Monat 1,44
6 Monate 4,88
1 Jahr 19,95
3 Jahre 23,29
5 Jahre 98,73

Brutto-Wertentwicklung

Quelle: DekaBank.
Netto-Wertentwicklung: Neben den auf Fondsebene anfallenden Kosten wurden zusätzlich die bei einem beispielhaften Anlagebetrag von 1.000 EUR auf Kundenebene anfallenden Kosten berücksichtigt - Ausgabeaufschlag vom Ausgabepreis einmalig bei Kauf: 5,00% (= 50,00 EUR). Zusätzlich können Depotkosten anfallen, die die Wertentwicklung mindern. (Bitte vergleichen Sie hierzu das Preisverzeichnis Ihrer depotführenden Stelle.)
Brutto-Wertentwicklung (BVI-Methode): Die auf Fondsebene anfallenden Kosten (z.B. die Verwaltungsvergütung) wurden berücksichtigt. Die auf Kundenebene anfallenden Kosten (Ausgabeaufschlag und Depotkosten) sind nicht berücksichtigt. Bei Fremdwährungen kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

* enthält Ausgabeaufschlag

Marktentwicklung

31.03.2014

Der deutsche Aktienmarkt verzeichnete im März leichte Kursverluste. Die erste Monatshälfte wurde maßgeblich von dem Konflikt auf der ukrainischen Halbinsel Krim bestimmt. Viele Investoren befürchteten eine Ausbreitung der Krise und reduzierten das Risiko. Die deutlich anziehende Risikoaversion führte den DAX bis zur Monatsmitte kurzfristig unter die Marke von 9000 Punkten. Im weiteren Verlauf beruhigte sich die Situation jedoch wieder. Insbesondere die Aussage Putins, dass Russland keine weitere Teilung der Ukraine plane, lockte die Markteilnehmer wieder in die Märkte. Bis zum Monatsultimo wurden die Kursverluste fast wieder aufgeholt und der deutsche Leitindex DAX schloss mit einem moderaten Minus von 1,4 %. Aus Unternehmenssicht überzeugte die Lufthansa mit starken Zahlen. Im Gesamtjahr 2013 erzielte die Fluggesellschaft einen Nettogewinn von 313 Mio. Euro und lag damit über den Schätzungen von 275 Mio. Euro. Zusätzlich wurde überraschend eine Dividende von 0,45 Euro pro Aktie vorgeschlagen. Auch aus makroökonomischer Sicht gab es positives zu vermelden. Der deutsche Außenhandel ist dank der anziehenden Nachfrage aus Europa erfolgreich ins neue Jahr gestartet. Die Ausfuhren legten im Januar um 2,2 % gegenüber Dezember 2013 zu, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte. Einen stärkeren Anstieg gab es zuletzt im Mai 2012. Die Unternehmen verkauften insgesamt Waren im Wert von 90,7 Mrd. Euro ins Ausland. Besonders stark erhöhten sich die Exporte in die nicht zur Eurozone gehörenden EU-Länder.

Die enthaltenen Meinungsaussagen geben unsere aktuelle Einschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung wieder, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Deka Investment GmbH Deka Investment GmbH
Mainzer Landstr. 16, 60325 Frankfurt, Deutschland

Diese Information kann ein Beratungsgespräch nicht ersetzen. Diese Angaben wurden mit Sorgfalt zusammengestellt. Allein verbindliche Grundlage für den Erwerb von Deka Investmentfonds sind die jeweiligen wesentlichen Anlegerinformationen sowie der jeweilige Verkaufsprospekt und die jeweiligen Berichte, die Sie in deutscher Sprache bei Ihrer Sparkasse oder Landesbank erhalten. Oder von der DekaBank Deutsche Girozentrale, 60625 Frankfurt und im Fondsporträt.